Mal was ganz anderes: Alkoholfreie Cocktails mit CBD

Artikel teilen

Kaufst du nur biologisch ein? Kommt es dir auf eine gesunde Ernährung an? Oder muss es einfach nur schmecken? Egal, was es ist – wenn du dir bewusst bist, was du verzehrst und auf deine Ernährung achtest, dann solltest du auch nicht auslassen, was in dein Glas kommt. 

Es mag sich wie eine Last anfühlen, an die Gesundheit zu denken, wenn man sich ein Feierabendbier oder den vermeintlich hart verdienten Gin Tonic eingießt – ein freches Getränk soll zur Erholung von den Strapazen des Alltags beitragen. Zum Glück gibt es eine Vielzahl von Alternativen zum alkoholischen Tropfen, die trotzdem die ganze Glückseligkeit eines eiskalten Getränkes servieren.

Wir haben uns mit nuechtern.berlin in guter neuer Social Distancing Manier zusammen telefoniert, die exklusiv für uns Drinks mit CBD kreiert haben. Zwei davon stellen wir euch nachfolgend vor.

 

Der CuraFizz

Dieser alkoholfreie Cocktail mit CBD Öl sorgt für ein Entspannungsgefühl mit reiner Pflanzenkraft.

Für diesen alkoholfreien Cocktail mit CBD Öl haben sich die Zwei von den Amerikanern inspirieren lassen. Mit dem Unterschied, dass sie sich für die alkoholfreie Variante entschieden haben. Wer in Chemie aufgepasst hat weiß, dass Öl und Wasser sich nicht vermischen. Außer man fügt einen Emulgator hinzu. Bei diesem Rezept wirkt das Eiweiß als natürlicher Emulgator, durch den sich das CBD Öl  mit den Flüssigkeiten vermengen lässt. Als natürliche Emulgatoren könnt ihr ebenfalls Honig oder Sirup verwenden.

 

 

Was du für den CuraFizz brauchst:

50 ml alkoholfreier Gin (z.B. die alkoholfreie Alternative zu Gin von Laøri)

25 ml Zitronensaft (frisch gepresst)

25 ml Erdbeerpüree (oder Saft)

1 Eiweiß

5 Tropfen CBD Öl 10 % 

Eiswürfel

 

Gib alle Zutaten bis auf das Eis nacheinander in den Shaker.

Jetzt heißt es: Einmal kräftig schütteln! Und das für mindestens 10 Sekunden. Danach die Eiswürfel hinzugeben und dem Drink einen finalen Shake geben.

Durch einen Strainer seihst du den fertigen CuraFizz in ein Martiniglas. 

Für diesen alkoholfreien Cocktail haben die beiden von nuechtern.berlin unser Vollspektrum CBD Öl 10 % verwendet.

 

Der CBDaiquiri

Bei manchen Cocktails kann man aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Zutaten schnell mal den Überblick verlieren. Der Daiquiri gehört jedoch nicht dazu. Er beschränkt sich auf ein Minimum an Zutaten – punktet dafür aber mit dem Maximum an Geschmack. Gerade unter den Cocktails auf Rum-Basis ist der Daiquiri ein all-time Classic. Durch seine Zusammensetzung gehört der Daiquiri zu den Sours. Normalerweise wird weißer Rum verwendet. Da jedoch die Auswahl an alkoholfreien Alternativen derzeit noch begrenzt ist, haben sich die beiden von nuechtern.berlin beim CBDaiquiri für den alkoholfreien Rum von Fluère entschieden.

 

 

Wo kommt der Daiquiri her?

Seinen Namen verdankt der Daiquiri einem kleinem kubanischen Dorf circa 25 Kilometer von Santiago de Cuba entfernt. Der wohl bekannteste Daiquiri-Fan war Ernest Hemingway. Da wir weder das Genie von Hemingway besitzen und unsere Leidenschaft für CBD größer ist als die für Alkohol, wird dieser sagenumwobene Cocktail nun alkoholfrei, aber mit einem Twist gemixt. Einen alkoholfreien Daiquiri mit CBD Öl – einen CBDaiquiri also. Er ist perfekt für die bald kommenden lauen Sommernächte, die nach einem kühlen Drink fordern, der nach Karibik schmeckt.

 

Was du für den CBDaiquiri brauchst:

50 ml alkoholfreier Rum 

30 ml Limettensaft 

20 ml Zuckersirup

5 Tropfen CBD Öl 10%

Eiswürfel

 

Gib nacheinander den alkoholfreien Rum, Limettensaft, Zuckersirup und das Eis in den Shaker.

Jetzt heißt es: Einmal kräftig schütteln!

Durch einen Strainer gießt du den fertigen alkoholfreien Daiquiri in eine vorgekühlte Cocktailschale – oder einfach in ein anderes Glas, das du gerade zur Hand hast. Serviert wird der Cocktail »straight up« also ohne Eis. Das CBD Öl fügst du am Ende hinzu. Platziere die Tropfen einfach auf dem Cocktail, wie es dir gefällt. Du solltest aber beachten, dass das Öl und der Drink sich nicht vermischen und du das Öl daher vorneweg trinken wirst. Die Optik macht es wett.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.