woman driving a car

CBD und Auto fahren

Artikel teilen

Wie sicher ist es, mit CBD Auto zu fahren und ist es erlaubt?

Es ist normal, dass CBD-Neulinge eine Menge Fragen zu dem CBD-Wirkstoff haben. Eine Frage, die in letzter Zeit immer wieder auftaucht, lautet: “Darf man mit CBD Auto fahren?“. Oberflächlich betrachtet könnte man meinen, dass CBD eine perfekte Ergänzung für das Autofahren ist. Schließlich wird behauptet, dass CBD-Produkte die Konzentration verbessern, ein Gefühl der Ruhe vermitteln, Stress und Angstgefühle lindern und vieles mehr – alles wertvolle Hilfsmittel für den Straßenverkehr. Aber gibt es tatsächlich etwas zu befürchten, wenn es um CBD und Autofahren geht? Ist CBD sicher? Ist es überhaupt legal, CBD-Öl im Auto zu haben? Egal, ob du dich auf einen Roadtrip vorbereitest oder ob du dich einfach nur fragst, ob CBD Öl sicher ist, um es mit auf die Straße zu nehmen, wir haben die Antworten.
 

Ist die Einnahme von CBD Öl vor dem Auto fahren erlaubt?

Ja, es gilt allgemein als legal und sicher, mit CBD Auto zu fahren in Deutschland. CBD wird bei Bluttests für Alkohol am Steuer nicht getestet und hat keinen negativen Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit einer Person. Auch bei einem Drogentest würde CBD nicht anschlagen.
Die aktuelle deutsche Gesetzgebung besagt, dass CBD-Produkte legal hergestellt, verkauft und konsumiert werden können, wenn sie strenge Vorschriften erfüllen. Erstens muss CBD-Öl aus EU-zugelassenen Industriehanfpflanzen gewonnen werden, die nicht mehr als 0,2 % THC enthalten. Ebenso muss jedes Endprodukt weniger als 1 mg THC enthalten, unabhängig von der Größe.
Bei einem höheren THC Gehalt riskierst du eine Anklage wegen Trunkenheit am Steuer. Wenn du ein Produkt mit bis zu 0,2 Prozent THC verwendest, gilt dies als bedenkenlos, da die Dosis so gering ist, dass kein Drogentest anschlagen wird.

Aus Hanf gewonnenes CBD ist nach Bundesrecht in Deutschland völlig legal, wenn es drei Voraussetzungen erfüllt:

  • Es enthält weniger als 0,2 Prozent THC,
  • Es entspricht den gemeinsamen Vorschriften von Staat und Bund, und
  • es wurde von einem lizenzierten Züchter angebaut.

Wenn diese Voraussetzungen bei einem Produkt, das du konsumierst nicht erfüllt sind, kann es als Trunkenheit am Steuer gewertet werden, wenn du wegen eines Verkehrsverstoßes angehalten wirst und ein Drogentest gemacht werden würde. CBD-Produkte, die den gesetzlichen Vorschriften entsprechen, enthalten nur Spuren von THC, die nicht ausreichen, um eine psychoaktive Wirkung auszuüben. Wir empfehlen dir daher, dich zu vergewissern, dass dein CBD-Produkt den zulässigen THC-Gehalt enthält, um sicherzustellen, dass du die Gesetze für CBD am Steuer einhältst. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, dann empfehlen wir, dass du dir deine CBD-Produkte aus unserem Shop bestellst. All unsere CBD-Öle und sonstige CBD-Produkte entsprechen den deutschen Gesetzen und halten alle Vorschriften ein.

Ist die Einnahme von CBD vor dem Autofahren gefährlich?

Die Logik sagt, wenn CBD allein keine bewusstseinsverändernde Wirkung hat, sollte es völlig in Ordnung sein, nach der Einnahme von CBD-basierten Produkten Auto zu fahren. Dies ist jedoch nur teilweise richtig.
Während THC, also Marihuana, sicherlich etwas ist, das man vor dem Autofahren NICHT einnehmen darf, hat CBD einige Auswirkungen, die genauer untersucht werden müssen. Wenn CBD gewonnen wird, enthält es nur bis zu 0,2% THC. Diese Menge ist rechtlich zulässig, da sie in den meisten Fällen nicht zu einem Rausch führt. Der Haken an der Sache ist jedoch, dass die Nerven eines jeden Menschen auch auf unterschiedliche Konzentrationen von CBD verschieden reagieren. Das gilt besonders dann, wenn du gerade erst mit der CBD-Einnahme begonnen hast. Um dies besser zu verstehen, muss man wissen, wie CBD tatsächlich wirkt, insbesondere wie es sich auf das Gehirn auswirkt.

Wie CBD auf dich wirkt

CBD ist eines der Cannabinoide, die in der Cannabispflanze enthalten sind. Wenn es eingenommen wird, gelangt CBD in den Körper und arbeitet mit dem natürlichen Endocannabinoid-System zusammen. Die Beeinflussung von CBD auf das Nervensystem wirkt sich auf die Stimmung aus, indem es den Körper beruhigt und Schmerzen und Angstzustände lindert. Die Fahrtüchtigkeit der meisten Menschen bleibt daher völlig unbeeinflusst. Bei einigen Menschen treten jedoch Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit, Durchfall, Appetitlosigkeit und Müdigkeit auf. Wenn CBD bei dir solche Nebenwirkungen hervorruft, musst du selbst entscheiden, ob du sicher mit CBD Auto fahren kannst oder nicht. Nur du weißt, wie dein Körper auf deine normale Dosis reagiert. Wenn du deine Dosis erhöhst ist es ratsam, das erstmal zu Hause auszuprobieren, bevor du dich ans Lenkrad setzt.

Was muss ich sonst noch über CBD-Öl und Autofahren wissen?

Eine weitere Grauzone bei CBD sind die Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und Substanzen. Es gibt unendlich viele mögliche Kombinationen von Substanzen. Bis heute ist unbekannt, wie CBD mit ihnen interagiert. Wenn du derzeit Medikamente einnimmst, solltest du deinen Arzt kontaktieren, bevor du CBD einnimmst, geschweige denn dich ans Steuer setzt.

Ob du gut mit CBD Autofahren kannst hängt daher von folgenden Faktoren ab:

  • Deiner Vorgeschichte mit CBD
  • Deine CBD Toleranz
  • Deine Körperchemie
  • Andere Substanzen in deinem Körper
  • Deiner Müdigkeit vor dem Autofahren
drug test

 

Wenn ich einen Drogentest mache, werde ich dann wegen CBD durchfallen?

Im Allgemeinen ist es unwahrscheinlich, dass du zu einem Drogentest am Straßenrand angehalten wirst, es sei denn, die Polizei hat Grund zu der Annahme, dass du unter Alkoholeinfluss oder in gefährlicher Weise gefahren bist. Wenn du jedoch zu einem Drogentest angehalten wirst, bist du gesetzlich verpflichtet, daran teilzunehmen. Wenn du dich weigern solltest, wirst du in Begleitung zur Polizeiwache gebracht, um dort getestet zu werden.
Was die CBD-Gesetze für Autofahrer in Deutschland betrifft, so wird bei Drogentests am Straßenrand in der Regel nicht auf das Vorhandensein von Cannabinoiden, sondern nur auf THC getestet. Aus diesem Grund musst du bei der Auswahl deiner Produkte vorsichtig sein. Auch wenn es keine Gesetze gibt, die die Verwendung von CBD im Straßenverkehr einschränken, könntest du durchfallen, wenn du versehentlich ein Produkt mit unzulässig hohem THC-Gehalt konsumierst. Wenn du jedoch Produkte einnimmst, die nur Spuren von THC enthalten, also unter 0,2 Prozent THC, wirst du bei Drogentests im Straßenverkehr nicht durchfallen

Fazit: CBD und Autofahren

CBD ist zwar nicht so psychoaktiv, wie sein THC-Gegenstück aber es hat dennoch einige Auswirkungen auf unseren Körper. Auch wenn diese im Allgemeinen unsere Fahrtüchtigkeit nicht beeinträchtigen sollten, ist dies eines der Szenarien, in denen es wahrscheinlich am besten ist, keine Komplikationen zu riskieren. Natürlich kannst du, wenn du deine Grenzen kennst und mit der Dosierung vorsichtig bist, dich problemlos ans Steuer setzen. Aber wenn du CBD zum ersten Mal einnimmst, solltest du erst einmal herausfinden, wie es auf dich wirkt, bevor du es im Straßenverkehr verwendest.
Während CBD in den meisten Fällen völlig legal ist, gilt dies für THC in Deutschland nicht. Du solltest also besonders vorsichtig sein, dass dein CBD-Produkt den Grenzwert von 0,2 Prozent THC nicht überschreitet. Ansonsten kann bei einer Verkehrskontrolle ein positiver Drogentest ausgelöst werden.

Trustpilot Bewertung
Produktaufnahme Hanfgeflüster Pure Joy Set

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trustpilot