CBD für Kinder

Artikel teilen

Ist CBD für Kinder sicher?

Viele unserer KundInnen geben ihren Kindern erfolgreich CBD Öl. Einige haben allerdings auch noch Bedenken oder Fragen zur Sicherheit von CBD für Kinder. Das heißt, dass trotz unzähliger positiver Erfahrungen ein paar Dinge berücksichtigt werden und mögliche Nebenwirkungen nicht ungeachtet bleiben sollten. Die Forschung in diesem Bereich ist zwar noch recht jung, wir haben aber trotzdem einmal die wichtigsten Erkenntnisse zur Verwendung von CBD bei Kindern zusammengestellt, um offene Fragen zu diesem Thema zu beantworten. 

Zuerst sollte festgehalten werden, dass die Weltgesundheitsorganisation CBD als sicher und gut verträglich einstuft und es keine Hinweise auf gesundheitliche Probleme im Zusammenhang mit der Verwendung von reinem CBD gibt. Außerdem stellte die WHO fest, dass klinische Studien eine Wirksamkeit von CBD bei Epilepsie zeigen konnten. Auch Kinder, die am Dravet-Syndrom (einer Form der Epilepsie) leiden, haben im Rahmen einer solchen Studie erfolgreich CBD verabreicht bekommen. Auch bei ADHS und Autismus wurden bereits Studien mit CBD bei Kindern durchgeführt, wobei Letztere ebenfalls großes Potenzial gezeigt hat. 

Wie CBD bei Kindern funktioniert 

Aber wie wirkt CBD auf den Körper von Kindern? Um die Wirkungsweise von CBD zu verstehen, sollten wir einen Blick auf das Endocannabinoid-System in unserem Körper werfen, das Teil des menschlichen Nervensystems ist. Übrigens besitzen auch alle anderen Säugetiere dieses System, das vielfältige Prozesse im Körper reguliert. Es ist ein Netzwerk aus Neurotransmittern, CB1- und CB2-Rezeptoren, die großen Einfluss auf die biologischen Funktionen unseres Organismus haben. So soll das Endocannabinoid-System eine wichtige Rolle bei der Regulierung von Schlaf, Entspannung und des Schmerzempfindens spielen. Die CB1-Rezeptoren sind dabei vor allem im Gehirn vorhanden und haben zum Beispiel Einfluss auf unsere Erinnerung, Koordination, Emotionen und unseren Appetit. Die CB2-Rezeptoren kommen vor allem im Immunsystem vor und werden häufig mit Schmerz und Entzündungen in Verbindung gebracht. Bei der Einnahme von CBD interagiert es mit den Rezeptoren und unterstützt so die Funktionsfähigkeit und Leistungsfähigkeit unseres Organismus. Der Körper produziert Cannabinoide, sogenannte Endocannabinoide zwar auch selbst, doch durch eine externe Zufuhr von Phytocannabinoiden wie CBD kann er unterstützt werden. Welche genaue Wirkung CBD auf den Körper von Kindern hat, muss noch weitergehend erforscht werden. 

Es lässt sich aber feststellen, dass sich für Kinder die gleichen CBD Produkte eignen wie für Erwachsene. Da Kinder jedoch deutlich weniger wiegen, muss die Dosierung natürlich dementsprechend an das Körpergewicht angepasst werden. Da jeder Körper anders auf CBD reagiert, sollte am besten mit einer geringen Dosis begonnen werden. Die Dosierung kann dann gegebenenfalls weiter erhöht werden, bis der gewünschte Effekt eintritt. 

Welches CBD Produkt ist das Richtige für mein Kind?

In Deutschland gibt es für die Anwendung von CBD keine Altersbeschränkung. Wir möchten als Unternehmen allerdings keine Empfehlung für die Anwendung von CBD unter 18 Jahren aussprechen, da hier die Studienlage noch nicht ausreichend ist. Wenn man seinem Kind aber CBD geben möchte, sollte unbedingt darauf geachtet werden, was für ein CBD Produkt man verabreicht, denn CBD ist nicht gleich CBD. Leider gibt es viele CBD Produkte auf dem Markt, die nicht ausreichend reguliert wurden und dadurch zum Teil nicht den vorgeschriebenen Qualitäts- und Sicherheitsstandard entsprechen. Es sollte also darauf geachtet werden, dass die Produkte von unabhängigen Laboren getestet wurden und aus zertifiziertem Nutzhanf hergestellt wurden. 

Die CBD Produkte von Hanfgeflüster können bedenkenlos verwendet werden, da sie alle Vorgaben und Sicherheitsstandards erfüllen. Im Sortiment befinden sich CBD Öle in verschiedenen Konzentrationen, darunter auch ein komplett THC-freies CBD Öl und einige Wellnessprodukte wie ein wärmender CBD Balm, der gegen Schmerzen und Verspannungen helfen kann. Dort ist für die verschiedensten Bedürfnisse ein passendes Produkt dabei. Unsere CBD Öle sind besonders beliebt, da sie leicht zu dosieren sind und die Einnahme für Kinder so angenehmer ist als beispielsweise Kapseln. Außerdem kann man das Öl mit Wasser oder Saft verdünnen oder zusammen mit fetthaltigen Lebensmitteln verabreichen, um die Aufnahme zu erleichtern. 

CBD Anwendung bei Kindern 

Nun stellt sich noch die Frage, wann die Anwendung von CBD bei Kindern überhaupt sinnvoll ist. Eltern, die ihr Kind bei Krankheiten wie ADHS, Epilepsie oder Autismus bisher erfolglos mit Medikamenten behandeln lassen haben, könnten zum Beispiel auf CBD zurückgreifen. Auch bei Kindern mit Angstzuständen oder erhöhtem Stress kann CBD eine interessante Option sein. Denn Stress durch Leistungsdruck oder sozialen Druck ist heute leider keine Seltenheit mehr bei Kindern. Dieser kann wiederum zu Schlafproblemen führen, die das Stressgefühl nur noch weiter verstärken. Durch seine beruhigenden Eigenschaften könnten mit CBD Angstzustände und Anspannungsgefühle nachhaltig vermindert werden. Studien³, in denen CBD in Bezug auf Schlafprobleme untersucht wurde, konnten hier schon ein großes Potenzial zeigen. Aber auch bei anderen Symptomen und Krankheitsbildern, die auch bei Erwachsenen auftreten, könnte CBD für Kinder eine hilfreiche Unterstützung darstellen. 

Nebenwirkungen von CBD

Wie bereits beschrieben ist CBD allgemein sehr gut verträglich und weist im Vergleich zu vielen Medikamenten wenige Nebenwirkungen auf. In einzelnen Fällen können natürlich trotzdem Beschwerden auftreten. Zu bekannten Nebenwirkungen zählen beispielsweise ein trockenes Mundgefühl, niedriger Blutdruck, Schläfrigkeit und ein gezügelter Appetit. 

Fazit

Um ein abschließendes Fazit ziehen und aussagekräftigere Aussagen tätigen zu können, reicht die wissenschaftliche Lage aktuell noch nicht aus, weshalb hier noch weiter geforscht werden muss. Viele Erfahrungsberichte sprechen allerdings für sich: KundInnen berichten uns regelmäßig von positiven Erlebnissen und Erfolgen mit CBD sowohl bei sich als auch bei ihren Kindern, um verschiedene Beschwerden zu lindern. Aufgrund der noch recht spärlichen Studienlage und da wir das Thema Kinder mit besonderer Vorsicht behandeln möchten, sprechen wir von unserer Seite jedoch keine direkte Empfehlung aus CBD unter 18 Jahren zu verwenden und warten hier gespannt auf weitere vielversprechende Erkenntnisse und Forschungsergebnisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot