CBD Liquid Rauch

CBD Liquid – Anwendung & Wirkung von Amnesia Haze & Co.

Artikel teilen

Was ist CBD Liquid?

Das Dampfen von CBD Liquid ist eine weitere Form der Anwendung und Wirkung des Wirkstoffs. Bekannte Sorten sind Amnesia HazeLemon Haze und Menthol. In diesem Beitrag wird erklärt, wie CBD E-Liquids wirken, für wen sie geeignet sind und wie sie angewendet werden. Cannabidiol (CBD) wird neben dem Liquid auch in anderen Darreichungsformen angeboten, wie zum Beispiel als Öl, Creme oder Tee.

Als CBD Liquid wird eine Flüssigkeit mit CBD Gehalt bezeichnet, die durch einen Verdampfer (Vaporizer), eine E-Zigarette oder E-Shisha konsumiert wird. Im E-Liquid ist CBD als Zusatzstoff (ähnlich wie Nikotin) enthalten. Daneben können natürlich auch noch andere Terpene und Aromen enthalten sein. CBD ist zum Dampfen gut geeignet, da es recht wärmefest ist und dadurch bei der Erwärmung seine Wirkung nicht verliert. In den Liquids enthalten sind CBD Isolat, Aromen, Terpene sowie eine Trägerflüssigkeit aus pflanzlichem Glycerin und/oder Propylenglykol. Es ist außerdem in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich und es gibt Produkte mit und ohne Nikotin.

 

 

CBD Liquid Wirkung

Die Wirkung setzt beim Vapen des CBD Liquids nahezu sofort ein, da der Wirkstoff über die Lunge schneller in den Blutkreislauf gelangt. Es wird dabei von den Lungenbläschen absorbiert und wandert von dort in die Blutgefäße. Dort dockt es an die CB1 und CB2 Rezeptoren an und entfaltet seine Wirkung. Das heißt die Aufnahme des Wirkstoffs über die Lunge verspricht eine hohe Bioverfügbarkeit, da das Cannabidiol nicht wie bei der oralen Einnahme erst noch den Verdauungstrakt passieren muss.

Durch die Inhalation kann CBD schneller und in größere Mengen in den Körper gelangen.

Wird das CBD Öl sublingual eingenommen, das bedeutet unter die Zunge getropft, entfaltet sich die Wirkung dagegen erst nach ca. 15 Minuten. Daher eignet sich der Einsatz von CBD Liquid vor allem bei akuten Beschwerden wie Migräne. Zudem werden dem Wirkstoff schmerzstillende, entzündungshemmende, entkrampfende und angsthemmende Wirkungen zugesprochen. Außerdem hat das Liquid den Vorteil, dass eine relativ schwache Konzentration von CBD verwendet werden kann, das heißt es ist niedriger konzentriert und somit auch günstiger. Die niedrigere Konzentration hängt damit zusammen, dass beim Vapen wesentlich mehr Wirkstoff in die Blutbahn gelangt, als bei der sublingualen Einnahme. So gibt es Öle mit 5% bis 15% Gehalt, in Liquids dagegen sind nur 0,3% bis 5% enthalten. Das bedeutet die effektivste Methode der Einnahme von CBD ist das Verdampfen von CBD Liquid. Welche Wirkstärke jedoch die Richtige ist, hängt davon ab wofür es angewendet wird.

 

Für wen eignet es sich?

Unser Liquid eignet sich, genau wie unser CBD Öl für jeden der die beruhigende Wirkung von Cannabidiol erhalten möchte und kann bei verschiedenen Beschwerden als Therapie zum Einsatz kommen. Durch die verschiedenen Geschmacksrichtungen ist das Liquid eine Alternative für alle, denen der Geschmack des Öls zu intensiv ist.

Die CBD Liquids von Hanfgeflüster sind neben der Geschmacksrichtung Amnesia HazeSilver Haze die den traditionellen Cannabisgeschmack verkörpert, auch in Lemon Haze (spritziger Zitronengeschmack mit typischem Haze-Touch) und Menthol erhältlich.

Auch für alle die mit dem Rauchen aufhören möchten, kann das Produkt eine Alternative bieten. Für viele Dampfer ist das Cannabidiol mittlerweile sogar eine Art Ersatz für Nikotin geworden.

Generell kann CBD E-Liquid helfen bei:

  • Schlafstörungen und Schlaflosigkeit
  • Stress und innerer Unruhe
  • (chronischen) Schmerzen und Migräne
  • Angstzustände und Depressionen
  • Regelschmerzen

 

 

Wie konsumiere ich CBD E-Liquid am besten?

Wer als Vaper eine E-Zigarette, einen Vaporizer oder eine E-Shisha besitzt kann sofort loslegen, das zähflüssige E-Liquid direkt in den Tank tröpfeln und losdampfen. Für die optimale Wirkung ist es wichtig, dass das Liquid nicht zu heiß verdampft wird. Außerdem solltest du beachten, dass das CBD-Liquid durch seine ölige Struktur einen teilweise ungleichmäßigen Nachfluss hat und die E-Zigarette oder der Vaporizer häufiger gereinigt werden muss.

CBD Liquid bietet sich durch das Verdampfen zu einer genauen Dosierung an. Momentan bieten wir bei Hanfgeflüster CBD-Liquids mit 100mg CBD (1%) an. Dies entspricht einer niedrigen/mittleren Dosierung und eignet sich hervorragend für Einsteiger und regelmäßige Nutzer.

 

Infografik zur Wirkung und Anwendung von CBD Liquid

Ist CBD Liquid legal?

Ob CBD E-liquid legal ist, ist vom THC Gehalt des Liquids abhängig. Dieser ist ein Wirkstoff der Hanfpflanze. Bisher wurden bereits 113 Cannabinoide isoliert. Die Forschung geht jedoch davon aus, dass es mehrere tausend Cannabinoide gibt. CBD ist also nur einer von vielen Wirkstoffen der Hanfpflanze. Im Gegensatz zum psychoaktiven THC, ist CBD in Deutschland legal. Auch Auto fahren ist nach dem Verdampfen von CBD-Liquid problemlos.

CBD Produkte dürfen maximal einen THC Wert von <0,2% haben, um frei verkäuflich zu sein. Um dem Verbraucher zusätzliche Sicherheit zu geben sind alle Hanfgeflüster CBD-Liquids von einem unabhängigen Labor geprüft und gehören zu den legalen CBD-Liquids.

 

Zwei Methoden der Herstellung

CBD Liquids werden generell genauso hergestellt wie jedes andere E-Liquid. Wie bereits erwähnt können diese nikotinhaltig sein und verschiedene Aromastoffe enthalten. Bei der Herstellung, beziehungsweise Gewinnung von CBD, kann unter den zwei wichtigsten Extraktionsmethoden unterschieden werden:

Zum einen gibt es die Extraktion von CBD durch alkoholische Lösungen. Dabei werden die Cannabinoid-haltigen Teile der Cannabispflanze so lange in Alkohol eingelegt, bis diese sich vollständig vollgesogen haben. Anschließend wird das Gemisch so hoch erhitzt, dass der Alkohol verdampft und das CBD als Endprodukt zurückbleibt. Das als CBD-Kristalle bezeichnete Pulver wird dann je nach Produkt weiterverwendet. Im Falle der CBD Liquids wird das E-Liquid entsprechend mit dem CBD vermischt.

Die zweite Methode ist die sogenannte überkritische CO2-Extraktion, mit welcher die Produkte von Hanfgeflüster hergestellt werden. Bei diesem Verfahren verwendet man unter Druck stehendes Kohlendioxid, wobei die CBD-haltigen Teile der Hanfpflanze unter dem Druck auf eine bestimmte Temperatur erhitzt werden. Das CBD gelangt dadurch in einen Zustand, der sich zwischen flüssig und gasförmig befindet und wird „überkritische Phase genannt“. In diesem Zustand ist CBD sehr leicht löslich und kann aus den Pflanzenteilen herausgelöst werden. Das Ergebnis ist extrem reines und hoch qualitatives CBD, welches kaum Rückstände enthält.

 

 

Hat der Konsum von CBD Liquid Nebenwirkungen?

CBD hat bis dato keine bekannten negativen Nebenwirkungen. Dennoch sollte das Produkt erst ab 18 Jahren konsumiert werden. Auf eine Einnahme während der Schwangerschaft sollte verzichtet werden, außerdem sollte das CBD-Liquid in Maßen genossen werden. Es wird angenommen, dass das Rauchen von E-Liquids weniger schädlich ist, als rauchen normaler Zigaretten oder von Joints mit CBD- oder THC-haltigem Hanf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.